Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
04.06.2014 / Feuilleton / Seite 13

Und so sinnlos!

Mal wieder nicht geschafft: Frank Castorfs »Baumeister Solneß«

Andreas Hahn
Nach zuletzt recht schlimmen Balzac-Adaptionsdesastern an der Berliner Volksbühne (eines von Frank Castorf selbst inszeniert, das andere in der Ausführung wenig unterscheidbar von Martin Wuttke) kommt der Chef nun mit etwas Handfestem und dabei trotzdem hübsch Fragwürdigem: wenigstens ein einigermaßen übersichtliches Stück, der späte Ibsen, »Baumeister Solneß«, Porträt des Künstlers als erledigter, vampirischer und nicht unschmutziger alter Mann. Der traurige Blick in die Werkstatt des Ausgebrannten. Von draußen klopft die Jugend an die Tür und hat erst recht keine Ahnung mehr, was wirklich laufen soll.

Übersichtlichkeit beherrscht zunächst tatsächlich die Szenerie. Endlich wieder wird auf Echtzeitvideo völlig, auf assoziative Videoprojektionen weitgehend verzichtet. Das Bühnenbild zeigt zwei Räume: eine Teeküche und ein kombiniertes Schlaf- und Arbeitszimmer mit Dusche, durch eine dreh- und begehbare Regalwand voneinander getrennt. Das Interieur sei gro...

Artikel-Länge: 6021 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €