Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
28.05.2014 / Inland / Seite 5

Keine Engpässe?

Beruhigungspille: Wirtschaftsforscher sehen Europas Erdgasversorgung trotz Ukraine-Krise gesichert – kurzfristig. Abhängigkeit von russischen Lieferungen bleibt

Jana Frielinghaus
Das Resultat der Untersuchung, die das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) am Dienstag in Berlin vorstellte, war offenbar vom Aufttraggeber – der Grünen-Fraktion im Europaparlament – zuvor festgelegt worden. Anders läßt sich die enorme Diskrepanz zwischen vorgestellten Details und Überschrift der Pressemitteilung nicht erklären. Die lautet: »Erdgasversorgung in Europa trotz Ukraine-Krise gesichert«.

Auf der Pressekonferenz drückte sich Claudia Kemfert, Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt am DIW, dagegen sehr vorsichtig aus: Das Forscherteam habe zwei Szenarien errechnet – A: Folgen des Wegfalls der russischen Gaslieferungen via Ukraine, B: komplette Einstellung – und dabei festgestellt, daß die Versorgung »kurz- bis mittelfristig sicher sein kann«. Die Aussage gilt allerdings eher für Westeuropa. Namentlich Deutschland steht mit einem Anteil von etwa 38 Prozent russischen Importen am hier verbrauchten Erdg...

Artikel-Länge: 4493 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €