Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
27.05.2014 / Inland / Seite 5

Kein Prestigeobjekt

Berliner stimmten beim Volksentscheid für vollständigen Erhalt des »Tempelhofer Feldes« und gegen jede Bebauung. Teilprivatisierung abgelehnt

Ben Mendelson
Berlins größte Freifläche, das Tempelhofer Feld auf dem ehemaligen Flughafengelände, wird auch in Zukunft vollständig als öffentlicher Park erhalten bleiben. Dafür votierten am Sonntag bei einem Volksentscheid fast 65 Prozent der Abstimmenden. Auch das nötige Quorum wurde erreicht. Zugleich lehnte eine klare Mehrheit die Bebauungspläne der SPD-CDU-Koalition ab, die als Alternativgesetz zur Wahl standen.

Mehr als 45 Prozent der Wahlberechtigten stimmten darüber ab, wie die wohl wertvollste Immobilie der Stadt künftig genutzt werden soll, annähernd so viele wie bei der parallel stattfindenden Europawahl. Erstmals fand ein Volksentscheid gleichzeitig mit einer Wahl statt. Bei vergangenen Volksentscheiden waren nur rund 30 Prozent an die Urnen gegangen. Dies ist für Oliver Wiedmann, Vorstandssprecher des Berliner Landesverbandes von »Mehr Demokratie e.V.«, eine Bestätigung für seine Position, daß solche Abstimmungen und Wahlen »zwingend zusammengelegt« werde...

Artikel-Länge: 4940 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €