Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
21.05.2014 / Inland / Seite 2

Mehrheit nicht kriegsreif

Zwei Drittel der Deutschen lehnen »größeres Engagement« in der Welt ab

Rüdiger Göbel
Das Mantra von Bundespräsident Joachim Gauck, von Wehrministerin Ursula von der Leyen und Außenminister Frank-Walter Steinmeier, Deutschland müsse international »mehr Verantwortung übernehmen«, verfehlt seine Wirkung. Fast zwei Drittel der Bundesbürger lehnen ein »größeres Engagement« in der Welt ab. Das geht aus einer Umfrage hervor, die das Auswärtige Amt zusammen mit der Körber-Stiftung in Auftrag gegeben hat. Die Ergebnisse wurden am Dienstag auf der Konferenz »Review 2014 – Außenpolitik Weiter Denken« in Berlin vorgestellt.

Während 1994 noch 62 Prozent der Deutschen für die »Übernahme größerer Verantwortung« bei internationalen Krisen plädierten, sind es heute nur noch 37 Prozent. Der völkerrechtswidrige Angriff auf Jugoslawien 1999, die Kriegslügen im Vorfeld der Irak-Invasion 2003 und das Desaster in Afghanistan zeigen offensichtlich Wirkung. »Besonder...

Artikel-Länge: 2726 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €