Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
17.05.2014 / Ausland / Seite 6

Rechtsruck in Indien

Hindu-Nationalisten gewinnen absolute Mehrheit. Kongreß und Linke geschwächt

In Indien haben die Hindu-Nationalisten die Parlamentswahl klar gewonnen und eine absolute Mehrheit erreicht. Laut Hochrechnungen des Fernsehsenders NDTV konnten die BJP und ihre Verbündeten 339 Sitze im 543 Abgeordnete zählenden Parlament gewinnen. Die bisher regierende Kongreßpartei, die 179 Mandate verlor und künftig nur noch 55 Sitze haben wird, räumte ihr Scheitern ein. »Wir akzeptieren den Willen der Wähler, heißen ihn willkommen und sehen unsere Niederlage ein«, sagte der führende Kongreßpolitiker Satyavrat Chaturvedi der Nachrichtenagentur IANS. Die in der »Dritten Front« zusammengeschlossenen Kommunisten und Sozialisten erreichten demnach 17 Mandate, 28 weniger als bisher. Allein die sozialistische Samajwadi Party verlor 17 ihrer bisher 23 Abgeordnetensitze. Die mit größeren Hoffnungen angetretene Antikorruptionspartei AAP kam auf vier Sitze. Mit Spannung war besonders ihr Abschneiden in Varanasi e...

Artikel-Länge: 2850 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €