30.04.2014 / Inland / Seite 4

Farbe bekennen gegen braunen Aufmarsch

Neonazis wollen am 1. Mai durch Kaiserslautern ziehen. Verschiedene Gegendemonstrationen geplant

Carsten Ondreka
Auch in Kaiserslautern will die NPD am 1. Mai den Kampftag der Arbeiterklasse für nationalistische und rassistische Hetze mißbrauchen. Die geplante Demonstration sieht die NPD als zentrale Veranstaltung für Süddeutschland. Die Partei mobilisiert in Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Baden-Württemberg und Hessen ihre Anhänger. Über die Demonstrationsroute schweigen sich das Ordnungsamt der Stadt und die Polizei bislang aus. Klar ist bisher nur, daß die Rechten durch die Innenstadt ziehen wollen.

Die zentrale Gegenveranstaltung, eine Kundgebung am Stiftsplatz in der Kaiserslauterer Innenstadt, wird vom DGB organisiert. Laut des aktionspolitischen Sekretärs des DGB Westpfalz, Marcel Divivier-Schulz, werden zu dieser Kundgebung rund 1000 Menschen erwartet. Als Redner hierfür greift der DG...

Artikel-Länge: 2468 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe