Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
29.04.2014 / Inland / Seite 4

»Kraftvoll mit eigenen Inhalten«

Gegen Neonazis in Plauen: Wem gehört der 1. Mai? Antikapitalismus ist weder völkisch noch national

Roman Waldheim
Noch wenige Tage, dann wird das sächsische Plauen Schauplatz einer der größten überregionalen Neonazimobilisierungen am 1. Mai. Das »Freie Netz Süd« (FNS), ein militantes rechtes Kameradschaftsnetzwerk, hat zu einer Demonstration unter dem Motto »Arbeitsplätze zuerst für Deutsche« aufgerufen. Antifaschistische Gruppen mobilisieren dagegen unter dem Motto »Let’s Take It Back – für ein selbstbestimmtes Leben ohne Staat, Nation und Kapital«. Im Aufruf werfen sie die Frage auf, wem der 1. Mai »als traditionell linkes Symbol der Kritik am bestehenden System« gehört. Letztere fehlt ihnen auch beim Deutschen Gewerkschaftsbund. Ihre Demonstration soll sich morgens um 10 Uhr am Oberen Bahnhof in Plauen formieren.

Örtliche Antifaschisten zeigen sich optimistisch: »Wir sind zuversichtlich, daß wir der rassistischen Demonstration des FNS eine kraftvolle Demo mit eigenen Inhalten entgegensetzen können«, sagte eine Sprecherin des Vorbereitungskreises am Mo...

Artikel-Länge: 3555 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €