Gegründet 1947 Montag, 30. November 2020, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
26.04.2014 / Feuilleton / Seite 13

Poesie der durchgeschnittenen Kehle

Der polnische Lyriker, Erzähler und Dramenautor Tadeusz Rózewicz ist tot

Reinhard Lauterbach
Sein Thema war der Zweite Weltkrieg, Besatzung und Widerstand. Tadeusz Rózewicz, 1921 in der polnischen Kleinstadt ­Radomsko als Sohn eines niederen Beamten geboren, stand kurz vor dem Abitur, als der deutsche Angriff seine Lebensplanung über den Haufen warf. Er arbeitete zuerst in einer Fabrik und ging 1943 zu den Partisanen der nationalkonservativen »Heimatarmee« (AK), mit denen er zwei Jahre kämpfte.

Seine ersten Gedichte schrieb er noch während des Krieges auf Anweisung seines Kommandeurs für eine hektographierte Untergrundzeitung. Nach 1945 machte er das Abitur und begann zu studieren; 1947 erschien sein erster Gedichtband »Unruhe«, der ihn gleichzeitig bekannt und bei der sich stalinisierenden Staatsmacht unbeliebt machte. Denn Rózewiczs Art, die Kriegserfahrung zu verarbeiten, entzog sich dem Drang zur Heroisierung der jüngsten Vergangenheit. Seine Partisanen verschlafen in stinkenden Klamotten ihren Einsatz, sterben an dummen Zufällen. Rózewiczs ...

Artikel-Länge: 4411 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!