Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
25.04.2014 / Abgeschrieben / Seite 8

Skandalöse Hinhaltetaktik

Anläßlich des gestrigen Jahrestags der Katastrophe in der Rana-Plaza-Textilfabrik in Bangladesch, bei der über 1130 Menschen getötet und über 2000 verletzt wurden, erklärte Niema Movassat, Obmann der Linksfraktion im Bundestag, am Donnerstag:


»Die Textilindustrie muß sofort zu ihrer Verantwortung stehen. Die Überlebenden und Angehörigen von Rana Plaza müssen jetzt endlich entschädigt werden. Die Hinhaltetaktik von Unternehmen wie kik, C&A, Mango und Benetton ist skandalös und offenbart erneut, daß der Weg der Freiwilligkeit und das Setzen auf die Kräfte des freien Markts eindeutig in die Sackgasse führen.« Movassat weiter: »Diese Hinhaltetaktik der Textilindustrie ist keinen Tag länger hinnehmbar. Der gemeinsame Aufruf von Minister Müller und Ministerin Nahles an die Textilbranche, endlich die zugesagten 40 Millionen Dollar in den von der internationalen Arbeitsorganisation ILO verwalteten Kompensationsfonds einzuzahlen, ist zu begrüßen, er war längst ü...

Artikel-Länge: 3461 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €