Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
24.04.2014 / Schwerpunkt / Seite 3

Flagge zeigen am 1. Mai

Gewerkschaften, Antikapitalisten und Kriegsgegner mobilisieren zu Demonstrationen anläßlich des Arbeiterkampftages

Markus Bernhardt
Der 1. Mai steht vor der Tür. Am Donnerstag nächster Woche werden in allen größeren bundesdeutschen Städten Kundgebungen und Demonstrationen der Gewerkschaften stattfinden. In diesem Jahr ruft der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) unter dem Slogan »Gute Arbeit. Soziales Europa« zu seinen traditionellen Aktivitäten anläßlich des Arbeiterkampftages auf. Die DGB-Hauptkundgebung, bei der auch dessen Vorsitzender Michael Sommer sprechen wird, findet in diesem Jahr in Bremen statt.

In seinem zentralen Aufruf zum diesjährigen Tag der Arbeit macht sich der Gewerkschaftsbund vor allem dafür stark, daß es beim jüngst von der Bundesregierung beschlossenen Mindestlohn keinerlei Ausnahmen geben dürfe (siehe hierzu auch den Kommentar auf Seite 8). »Er muß für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gelten, ungeachtet ihres Alters, ihrer Ausbildung oder der Dauer von Arbeitslosigkeit«, stellt der DGB klar. Im Vorfeld der Wahlen zum EU-Parlament, die in der Bundesrepubli...

Artikel-Länge: 5175 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €