Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. März 2019, Nr. 70
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
11.04.2014 / Feminismus / Seite 15

Cross-over-Aktivistin

»Ausbeutung ist Ausbeutung! Kapitalismus ist Kapitalismus!« – zum 150. Geburtstag der feurigen linken Feministin Johanna Elberskirchen

Christiane Leidinger
Der reine Feminismus ist nolens volens radikal. Notwendig schließt er (...) Mäßigung, Beschränkung, Halbheit aus. Feministisch sein heißt keineswegs à tout prix ein Recht für eine kleine Anzahl Frauen auf Kosten der anderen Frauen ergattern zu wollen – feministisch sein, das heißt immer nur für Gesamt-Befreiung des gesamten weiblichen Geschlechts kämpfen.« Mit diesen zeitlosen Sätzen – von denen sich einige in ihrem Werk finden – griff Johanna Elberskirchen 1913 in die hitzige Debatte über Frauenstimmrecht und Dreiklassenwahlrecht ein: Die meisten bürgerlichen Feministinnen gaben sich mit einem Stimmrecht nur für bürgerliche und adlige Damen zufrieden; Befürworterinnen des demokratischen Wahlrechts für alle waren in der Defensive.

Über den radikalen Flügel der bürgerlichen Frauenbewegung hinaus war Johanna Elberskirchen in der Homosexuellenbewegung, in der ArbeiterInnenbewegung sowie in der Lebens- und Sexualreformbewegung cross over ak...

Artikel-Länge: 5838 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €