Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. November 2020, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
10.04.2014 / Ausland / Seite 6

Paramilitärs verhaftet

Venezuela: Opposition findet sich zu Dialog mit der Regierung bereit

André Scheer
In einem Exklusivinterview für die britische Tageszeitung The Guardian hat Venezuelas Präsident Nicolás Maduro US-Präsident Barack Obama direkt für die Lage durch gewaltsame Proteste der Opposition geprägte Lage in Venezuela verantwortlich gemacht. Washington nutze die Aktionen der Regierungsgegner, um »einen Putsch in Zeitlupe nach dem Muster der Ukraine« durchzuführen. Dadurch wollten die USA »die Hand auf das venezolanische Erdöl legen«. Zum Einsatz kommen dabei offenbar auch paramilitärische Gruppen und Drogenbanden aus Kolumbien. Am Dienstag informierte der venezolanische Innenminister Miguel Rodríguez Torres, daß zwei in den Grenzstaaten Táchira und Zulia festgenommene Personen Verbindungen mit diesen kriminellen Kräften sowie mit dem früheren kolumbianischen Staatschef Álvaro Uribe hätten. Dieser war von Caracas bereits mehrfach beschuldigt worden, Hintermann der »Guarimbas« genannten Aktionen mit Barrikaden und militanten Angriffen auf die Sicherh...

Artikel-Länge: 4676 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!