24.03.2014 / Inland / Seite 4

»Stärker differenzieren«

Nachdem sich in Tübingen ein Flüchtling aus dem Iran selbst verbrannt hat, verkündet der grüne Oberbürgermeister der Stadt angebliche »unangenehme Wahrheiten« über Asylsuchende

Matthias Rude
Zum ersten Mal seit dem Bosnienkrieg sind in Deutschland wieder mehr Asylanträge gestellt worden als in jedem anderen westlichen Industrieland. Das nahm Boris Palmer am letzten Wochenende zum Anlaß, sich auf seiner Facebook-Seite über seinen »Diskussionsbedarf« zum Thema auszulassen – um dann über Möglichkeiten zu fantasieren, wie man Asylsuchende »schneller wieder in ihre Heimatländer schicken« könnte. Die »übergroße Mehrzahl« komme nämlich aus Ländern, »in denen höchst selten Gründe für politische Flucht« bestünden. »Das wird meine Partei beschäftigen«, kündigte der Grüne an. In Baden-Württemberg stellt diese derzeit zusammen mit der SPD die Landesregierung.

Bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist, daß gerade einmal eine Woche zuvor in Tübingen Kahve Pouryazdani beigesetzt wurde, ein Flüchtling, der sich selbst verbrannt hatte, um ein politisches Zeichen zu setzen. Der 49jährige Exil-Iraner, der vor 15 Jahren aus seinem Heimatland fliehen mußte,...

Artikel-Länge: 3383 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe