Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
21.03.2014 / Ausland / Seite 6

Denkzettel für Regierungsparteien

Rechtsliberale und Sozialdemokraten müssen bei Kommunalwahlen in den Niederlanden kräftig Federn lassen

Gerrit Hoekman
Das ist die Anerkennung für die SP, die schon längere Zeit in der Luft lag. Darauf können wir unglaublich stolz sein.« Emile Roemer, Spitzenkandidat der niederländischen Sozialisten, machte am Mittwoch abend einen äußerst zufriedenen Eindruck, als er vor seine Anhänger trat. Zu Recht, denn die Sozialistische Partei (SP) gehört eindeutig zu den Gewinnern der Kommunalwahl in den Niederlanden. Insgesamt konnte die SP ihren Stimmenanteil auf 6,5 Prozent verdoppeln.

Das Resultat wäre vermutlich noch besser ausgefallen, wenn die SP in allen Gemeinden angetreten wäre. Weil die Sozialisten aber in manchen Regionen noch etwas schwach auf der Brust sind, standen sie für ein Viertel der Niederländer gar nicht auf dem Wahlzettel. Dort, wo sie kandidierten, erreichten sie bis zu 30 Prozent, in manchen Gemeinden sogar aus dem Stand.

Während die SP feierte, gab es bei den Sozialdemokraten nur zerknirschte Gesichter. Die Partei der Arbeit (PvdA), die als Juniorpartneri...



Artikel-Länge: 4578 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.