Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Juni 2022, Nr. 149
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
14.03.2014 / Feminismus / Seite 15

Kampftag 8. März

Weltweit demonstrierten am Internationalen Frauentag Hunderttausende für ihre Rechte. In Buenos Aires und Barcelona waren streikende Arbeiterinnen dabei

Wladek Flakin
Am 8. März führten Arbeiterinnen des deutschen Autozulieferers Kromberg und Schubert eine Demonstration in Buenos Aires an. Über 6000 Teilnehmerinnen waren zum Internationalen Frauentag in Argentiniens Hauptstadt zusammengekommen, viele trugen lila. Die Arbeiterinnen von Kromberg auch – bei ihnen aber war es die Farbe der Uniform, die sie bis Anfang des Jahres tragen mußten. Der deutsche Konzern entließ im Januar 54 Beschäftigte, die seitdem um ihre Wiedereinstellung kämpfen (jW berichtete). Rund 80 Prozent der Beschäftigten dort sind Frauen.

»Es ist nicht einfach für uns Frauen, in den Kampf zu ziehen, weil wir Familien haben«, sagte die Arbeiterin Daiana Álvarez im Gespräch mit jW – und zeigte sich optimistisch: »Aber diese Firma werden wir besiegen!« Beim Protestmarsch waren neben den Frauen von Kromberg auch Lehrerinnen dabei, die höhere Löhne fordern. Auf der Kundgebung in Buenos Aires sollte insbesondere auf die doppelte Unterdrückung d...

Artikel-Länge: 4749 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €