12.03.2014 / Antifa / Seite 15

Angriffe auf Linke

Faschisten attackieren im türkischen Wahlkampf Sozialisten und Kurden

Nick Brauns
Wenige Wochen vor den Kommunalwahlen Ende März in der Türkei häufen sich Angriffe auf Mitglieder und Büros sozialistischer und prokurdischer Parteien. So verhinderte ein nationalistischer Mob am Sonntag in der südwesttürkischen Stadt Fethiye mit Steinwürfen und Brandsätzen die Eröffnung eines Wahlkampfbüros der Demokratischen Partei der Völker (HDP). Diese Organisation, unter deren Dach die prokurdische Partei für Frieden und Demokratie (BDP) sowie mehrere sozialistische Gruppen in der Westtürkei erstmals gemeinsam kandidieren, ist von den Attacken besonders oft betroffen. Auf Facebook war dazu aufgerufen worden, »die Partei der Terroristensympathisanten aus Fethiye zu vertreiben«. Als die anfangs rund 200köpfige Menschenmenge weiter anwuchs, ließ der den faschistischen Grauen Wölfen angehörende Bürgermeister Behcet Saatci das Schild mit dem HDP-Parteisymbol von der Feuerwehr entfernen und statt dessen eine türkische Fahne aufhängen. In den Abendstunden w...

Artikel-Länge: 4834 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe