Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 30. September 2022, Nr. 228
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
10.03.2014 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Tariflöhne gestiegen

Gewerkschaften haben 2013 Entgelterhöhungen oberhalb der Preissteigerungsrate erreicht, ­allerdings mit langen Laufzeiten und vielen Nullmonaten

Herbert Wulff
Insgesamt positiv bewertet die Tarifpolitische Abteilung von ver.di die im vergangenen Jahr erzielten Abschlüsse. Den Berechnungen zufolge konnten die von der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft 2013 vereinbarten Tarifverträge die Geldentwertung im Durchschnitt ausgleichen und so Reallohnverbesserungen erreichen. Ausgeschöpft wurde der »verteilungsneutrale Spielraum«, zu dem neben der Inflation die Produktivitätsentwicklung zählt. Selbstkritisch merken die Autoren der Studie allerdings an, daß die Tarifverträge lange Laufzeiten haben und sich die Zahl der sogenannten Nullmonate ohne Entgeltsteigerung weiter erhöht hat. Ähnliches stellt das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung in bezug auf die Gesamtwirtschaft fest.

Die durchschnittliche Abschlußrate für 2013 beziffert ver.di auf 2,23 Prozent. Werden Einmal- und Pauschalzahlungen mitgezählt, die nicht in die Entgelttabelle einfließen, sind ...

Artikel-Länge: 6262 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €