Gegründet 1947 Donnerstag, 18. Juli 2019, Nr. 164
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
26.02.2014 / Ratgeber / Seite 14

Gutscheine nicht immer unkompliziert

Heiligabend ist neun Wochen her – sind die Geschenkgutscheine schon eingelöst? Rund zwei Milliarden Euro Umsatz hat der hiesige Handel damit allein im vergangenen Weihnchtsgeschäft gemacht, zitierte Stiftung Warentest den Branchenverband. Im Februarheft von Test wurden die wichtigsten Regelungen rings um die beliebte Präsentvariante noch einmal veröffentlicht.

Demnach gilt ein Gutschein, wenn kein Ablaufdatum auf ihm vermerkt ist, »drei Jahre ab Ende des Jahres, in dem er gekauft wurde«. Bei einer auf diesem Weg vorab bezahlten Stadtrundfahrt, einer Massage oder einem Friseurbesuch zum Beispiel sind auch kürzere Fristen möglich. Begründet wird das damit, daß wegen steigender Miet- oder Strom- oder Lohnkosten sonst der Preis eines Haarschnitts etwa nicht mehr der für den Gutschein bezahlten Summe entspreche. Schenkende sollten deshalb ein solches Dokument eher über einen Betrag statt eine Dienstleistung ausstellen lassen, rieten die Verbraucherschüt...

Artikel-Länge: 4401 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €