Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
26.02.2014 / Sport / Seite 16

Durch die Berliner Brille

In Sotschi hatte die Sporthauptstadt nichts zu melden, aber was heißt das schon

Klaus Weise
Zwölf Sportlerinnen und Sportler aus Berlin haben an den Winterspielen in Sotschi teilgenommen. Und das beste, was man über dieses Dutzend Athleten aus den Sportarten Eishockey, Eiskunstlauf und Eisschnellaufen sagen kann, ist: Sie sind nicht negativ aufgefallen. Medaillen haben sie freilich keine gewonnen. Am dichtesten dran war noch die 42jährige Claudia Pechstein. Die nach wie vor beste deutsche Winterolympionikin aller Zeiten sorgte mit Platz vier über 3000 Meter für das herausragende Resultat eines Sportlers aus der selbsternannten Sporthauptstadt, die am Schwarzen Meer zur Sportprovinz mutierte. Und das wird wohl erst mal so bleiben. Im Hinblick auf die Winterspiele 2018 in Südkorea ist keine Besserung in Sicht. So muß man sich wohl freuen, daß »Claudi« vor der Abreise aus Sotschi unverdrossen die Fortsetzung ihrer Karriere ankündigte und einen weiteren Olympiaanlauf nicht ausschließen mochte.

Olympia war durch die Berliner Brille also was zum Wegs...

Artikel-Länge: 3650 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €