18.02.2014 / Schwerpunkt / Seite 3

Neue Intervention

Seite an Seite nach Afrika

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will die militärische Kooperation mit Frankreich intensivieren. Es sei »noch mehr Gemeinsamkeit« möglich, verkündete die Regierungschefin am Wochenende über ihren eigenen Videokanal im Internet. Beim deutsch-französischen Gipfel am Mittwoch in Paris werde sie mit Frankreichs Präsident François Hollande über »neue gemeinsame Projekte« sprechen. So gehe es etwa darum, wie die Armeen beider Länder noch enger bei »moderner Ausrüstung« zusammenarbeiten könnten.

Die Bundeswehr »unterstützt« seit vergangenem Sommer bekanntlich die französische Armee bei der Intervention im afrikanischen Mali. Das Bundeskabinett hat gerade die Verlängerung und Ausweitung des Einsatzes unter EU-Flagge beschlossen. Eine Beteiligung an der EU-Militär­operation in der Zentralafrikanischen Republik wird ebenfalls diskutiert. CDU und SPD wollen zudem die Beteiligung an einer EU-Ausbildungsmission für somalische Soldaten in Mogadischu neu prüfen.

N...



Artikel-Länge: 2995 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe