Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
10.02.2014 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Auslegungen

Zu jW vom 6. Februar: »Grundgesetzwidrig«

Der mögliche Vorwurf gegen Personen spezifischer Berufsgruppen, sie seien »extremistisch«, rechtfertigt also die Überwachung durch den Inlandsgeheimdienst. Definitionen und Herrschaftspraxis ausgerechnet der neoliberalen Extremisten, die keine Gelegenheit auslassen, Menschen dem totalen Marktregime zu unterwerfen und externe Wirtschaftsinteressen zum Verteidigungsfall umzulügen, bestimmen also darüber, wer als »extremistisch« anzusehen ist. Bravo!

Die Auslegungsmöglichkeiten sind bekanntermaßen (nicht wahr, Herr Maaßen?) grenzenlos und erstrecken sich vom Teilnehmer an Demonstrationen über regierungskritische publizistische Tätigkeiten bis hin zum potentiellen Gewalttäter. Das ist vor dem Hintergrund der messerscharfen Differenzierungsfähigkeit »unserer« Dienste schließlich alles dasselbe. Kritisch heißt regierungskritisch, marktkritisch – da liegt die Gefahr für den neoliberalen Staat, den »Hüt...

Artikel-Länge: 6706 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €