jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
27.01.2014 / Ausland / Seite 7

Polizeistadt Wien

Österreich: Tausende protestieren gegen Ball rechter Burschenschafter und der FPÖ. Behörden setzen auf Eskalation

Simon Loidl, Wien
Die Wiener Innenstadt ist am vergangenen Freitag von der Polizei regiert worden. Die von den Behörden ergriffenen Maßnahmen zum Schutz einer von der rechten Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ) organisierten Tanzveranstaltung richteten sich nicht nur gegen die von den Mainstreammedien seit Wochen herbeigeschriebenen »gewaltbereiten Demonstranten«, sondern gegen alle Bewohner der Stadt. Um die 8000 Menschen ließen sich trotzdem nicht durch Kundgebungs- und Vermummungsverbote einschüchtern und protestierten gegen den in der Wiener Hofburg abgehaltenen »Akademikerball«, den einstigen »Ball des Wiener Korporationsrings« (WKR).

Die Polizei setzte von Beginn an auf Eskalation. 2000 Beamte in Kampfmontur waren abgestellt, um die Durchführung des Balls sicherzustellen und Demonstranten vom Ort des Geschehens fernzuhalten. Dafür wurden große Teile der Wiener Innenstadt zu einer Sperrzone erklärt, die größer war als jene beim Besuch des damaligen US-Präsidenten...

Artikel-Länge: 4784 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €