Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
13.01.2014 / Inland / Seite 5

Laut, bunt und friedlich

Mit kreativen Aktionen und weiteren Demonstrationen reagieren Hamburger auf Polizeischikanen. »Gefahrengebiet« verkleinert

Florian Osuch
Erneut haben in Hamburg Hunderte gegen das von der Polizei eingerichtete »Gefahrengebiet« protestiert. Am Samstag zog eine Lärmdemo durch den Stadtteil St. Pauli. Mit Tröten, Rasseln und anderen Krachmachergegenständen protestierten Bewohner gegen die anhaltenden Polizeischikanen in ihrem Viertel. An dem Umzug beteiligten sich auch Familien mit ihren Kindern, die von den allabendlichen Polizeisirenen genervt sind. Bereits am Freitag hatten sich mehrere hundert Personen zu einer Kissenschlacht an der Reeperbahn getroffen und wollten so ihren Unmut über die massiven Polizeikontrollen ausdrücken. Tags zuvor waren bis zu 600 Menschen zu einer Fahrraddemo quer durch die Hamburger City und die betroffenen Bezirke Altona, St. Pauli sowie das Schanzenviertel gekommen.

Bewohner der Viertel reagieren inzwischen mit Spott auf die Polizeipräsenz. An Fenstern wurden Banner mit der Aufschrift »Wir fordern Blauhelme« angebracht. Es soll bereits Angebote zu Führungen du...

Artikel-Länge: 4590 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!