Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
13.01.2014 / Ausland / Seite 7

Bangkok droht Stillstand

Thailands Opposition will Hauptstadt mit Massenprotesten paralysieren

Thomas Berger
Thailand bereitet sich auf neue Massenproteste der Opposition vor. Suthep Thaugsuban, Anführer der vor allem aus der traditionellen Elite zusammengesetzten Regierungsgegner, hat ab dem heutigen Montag das finale Kräftemessen ausgerufen. Seit Wochen versuchen seine Anhänger die vor allem von der ärmeren ländlichen Bevölkerung unterstützte Premierministerin Yingluck Shinawatra mit Großdemonstrationen in der Hauptstadt Bangkok zum Rücktritt zu zwingen. Nach dem Wochenende wolle man die Metropole »stillegen«, drohen sie. Mindestens 20 zentrale Straßenkreuzungen will die Opposition dann besetzen und so die Arbeit von Regierungsstellen behindern. Bangkok werde paralysiert, lautet die Drohung Sutheps, die gleichzeitig Befürchtung vieler Einwohner ist. Noch allerdings sind Hamsterkäufe und andere Anzeichen von Panik ausgeblieben.

Die derzeitigen Proteste waren bereits Ende Oktober aufgeflammt. Den Anlaß lieferte damals die Verabschiedung eines Amnestiegesetzes d...

Artikel-Länge: 3448 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!