jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
10.01.2014 / Titel / Seite 1

Schuld ist immer Assad

Großbritannien verzichtet lieber auf Syrien-Erklärung der UNO, als auch Kritik an Aufständischen zuzulassen. Kämpfe verzögern Abtransport chemischer Waffen

Karin Leukefeld
Großbritannien hat im UN-Sicherheitsrat eine Erklärung zu Syrien zurückgezogen, nachdem sich das Gremium nicht über von Rußland eingebrachte Änderungsvorschläge hatte einigen können. Der Entwurf der Briten sah eine Verurteilung der syrischen Regierung für Luftangriffe auf Teile der Stadt Aleppo seit Mitte Dezember letzten Jahres vor. Moskau wollte in der Resolution auch die Attacken von bewaffneten Aufständischen genannt haben, um eine einseitige Schuldzuweisung zu vermeiden. Dafür konnte im UN-Sicherheitsrat kein Konsens gefunden werden.

Moskau kritisiert seit Beginn der bewaffneten Auseinandersetzungen in Syrien die einseitige Schuldzuweisung westlicher und arabischer Staaten, vor allem der Golfmonarchien, die seit Herbst 2011 in der von den USA gebildeten Gruppe der »Freunde Syriens« zusammenarbeiten. Rußland und China haben diese Allianz, die wie eine Art Parallelstruktur der UNO agiert, von Anfang an als einseitig bezeichnet. Diese Kritik wiederum w...

Artikel-Länge: 3558 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €