Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
13.12.2013 / Abgeschrieben / Seite 8

Froh über Beschluß des Sicherheitsrats

»Militärischer Noteinsatz« – der Linke-Bundestagsabgeordnete und Sprecher der parteirechten Strömung »Forum Demokratischer Sozialismus«, Stefan Liebich, begrüßt die Militärintervention in Zentralafrika:

In der vergangenen Woche hat der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen entschieden, daß Frankreich und die Afrikanische Union militärisch in den Konflikt in der Zentralafrikanischen Republik eingreifen, um dort eine weitere Eskalation der Gewalt zu verhindern.

Seit im März der christliche Staatschef François Bozizé durch das muslimische Rebellenbündnis Séléka gestürzt wurde, verschlechtert sich die Situation im Land zunehmend. Michel Djotodiva (gemeint ist Djotodia, jW), ehemals Anführer der Séléka, wurde neuer Staatschef, doch die Milizen der Séléka sind weiter im Land aktiv. Mehrere zehntausend Menschen halten sich nach Angaben des Roten Kreuzes aus Angst vor Übergriffen im Busch auf. Die humanitäre Situation dort ist verheerend. Es gibt für die ...


Artikel-Länge: 3812 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €