3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 29. Juli 2021, Nr. 173
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
11.12.2013 / Feuilleton / Seite 13

Nicht belehren

Aber den Trennungsstrich ziehen: Zum Tod von Gottfried Ensslin

Markus Bernhardt
Am Freitag starb Gottfried Enss­lin in Berlin-Schöneberg. Mit ihm verliert der linke Flügel der bundesdeutschen Schwulenbewegung einen prominenten Wortführer und die radikale Linke einen wichtigen Ratgeber und Genossen.

Er wurde am 3. März 1946 in Bartholomä auf der Schwäbischen Alb als eines von sieben Kindern geboren. Sein Vater war ein evangelischer Pfarrer. Gottfried politisierte sich während seines Coming-outs als schwuler Mann und in der Auseinandersetzung mit den politischen Aktivitäten seiner Schwester, der RAF-Mitbegründerin Gudrun Ensslin.

Als er sie im Sommer 1968 im Knast besuchte, wo sie wegen der Kaufhausbrandstiftung in Frankfurt am Main erstmalig inhaftiert war, warnte sie ihn, daß er aufpassen solle, »nicht langweilig« zu werden. Damals befand sich Gottfried, wie er einmal in einem Interview sagte, »noch voll in bürgerlichen Strukturen«. Erst, als er sich ebenfalls »in radikaleren Gruppen« engagierte und auch kurzzeitig inhaftiert wurde...



Artikel-Länge: 6323 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!