Gegründet 1947 Freitag, 6. Dezember 2019, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
02.12.2013 / Feuilleton / Seite 13

Moral des Bohrens

Wiglaf Droste
»Bohrende Fragen sind ihre Spezialität«, heißt es über Marietta Slomka, die so schrecklich strenge kucken kann, wenn sie bei der Arbeit eine alte Erfolgsregel einhält: Ist das Hirn zu kurz gekommen, wird sehr gern Moral genommen. Nicht, daß sie die Wahl hätte, aber Moral statt Verstand kommt immer gut an bei einem Publikum, das alles mit allem verwechselt und entsprechend auch das Ausgießen von Gratisethik für den Beweis eines kritischen Kopfes nimmt.

Selbst der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel, eine Figur mit der Aura des außen wie innen gleichermaßen in Scheiße gemeißelten Mannes, hatte recht, als er Marietta Slomkas »bohrende« und »kritische« Fragen als »Quatsch« und als »Blödsinn« bezeichnete. Doch das moralisierende Herumgepetere Slomkas bringt ihr Me...

Artikel-Länge: 2387 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €