Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
18.11.2013 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Erfolg ist noch Ausnahme

Wirtschaftsregion Nordostpolen: Manches bewegt sich hier doch – nicht überall herrscht Notstand. Masurenreport (Teil II)

Reinhard Lauterbach, Nekielka
Ermland-Masuren, Polens nördlichste Wojewodschaft, verzeichnet verschiedene Rekorde. So bei der Zahl der Seen oder der Störche pro Kopf der Bevölkerung. Leider nicht bei der Zahl der Arbeitsplätze. Die Erwerbslosigkeit ist mit amtlichen 22 Prozent eine der höchsten Polens. Außerhalb der zweimonatigen Feriensaison im Sommer ist es sehr ruhig hier. Die Liste der »Standortnachteile« ist lang und umfaßt vieles von dem, was die Gegend touristisch reizvoll macht: Periphere Lage, dünne Besiedlung, dürftige Verkehrsinfrastruktur. Große Flächen der Wojewodschaft stehen unter Natur- und Landschaftsschutz, die meisten der Kollektivwirtschaften, die nach 1945 die Nachfolge der deutschen Rittergüter antraten, sind seit Anfang der 1990er Jahre pleite. Wenig ist inzwischen an ihre Stelle getreten. Aber es gibt auch andere Fälle, sich entwickelnde Netzwerke mittelständischer Unternehmen, die sich auf Nischenmärkten relativ erfolgreich betätigen.

Etwa in Ostroda, wo sich...

Artikel-Länge: 5853 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €