Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 20. August 2019, Nr. 192
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
16.11.2013 / Thema / Seite 10

Extremismus der Mitte

Analyse. Wie die neoliberale Hegemonie der vergangenen Dekaden die Formierung der europäischen Neuen Rechten beförderte. Teil I: Die Ideologie der Ungleichheit in Zeiten der Krise

Tomasz Konicz
Sind Europas rechte Rattenfänger die wahren politischen Krisenprofiteure? Die Euro-Krise scheint tatsächlich vor allem eine politische Entwicklung beschleunigt zu haben: den Aufstieg einer populistischen oder extremistischen Rechten, der sich in Wahlerfolgen und erschreckend hohen Zustimmungswerten äußert. In Österreich etwa konnten rechtspopulistische Parteien bei den Wahlen Ende September mehr als 30 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen, während in Frankreich der rechtsextreme Front National bei aktuellen Umfragen als die stärkste politische Kraft gehandelt wird. Die militanten Neonazis der griechischen »Goldenen Morgendämmerung« konnten auf rund 13 Prozent Wähler­zuspruch zählen, bevor der Mord an einem antifaschistischen Musiker ihre Umfragewerte einbrechen ließ – und die Behörden angesichts erster Putschdrohungen endlich zu Gegenmaßnahmen veranlaßte.

Wahlsiege von Rechtsparteien oder eine im Aufstieg befindliche Rechtsbewegung charakterisie...

Artikel-Länge: 21314 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €