5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
11.11.2013 / Ausland / Seite 6

Keine Einigung in Genf

Verhandlungen über das iranische Atomprogramm ergebnislos vertagt

Knut Mellenthin
Eine Verständigung zwischen dem Iran und der Sechsergruppe, die am Freitag fast schon unterschriftsreif schien, ist nun doch wieder gefährdet. Nach dreitägigen Verhandlungen in Genf zum iranischen Atomprogramm vertagte man sich am späten Sonnabend und will sich am 20. November wieder treffen. Dann aber, ersten Medienberichten zufolge, nur auf niedrigerer Ebene. Möglicherweise werden die Außenminister der Sechsergruppe wieder dazu stoßen, falls sich wirklich eine Einigung in allen wesentlichen Punkten abzeichnen sollte. Die internationale Verhandlungsgruppe besteht aus den fünf ständigen Mitgliedern des UN-Sicherheitsrats – China, Frankreich, Großbritannien, Rußland und USA – plus Deutschland. Bis auf China, das nur einen stellvertretenden Minister geschickt hatte, waren diesmal in Genf alle Verhandlungsteilnehmer durch ihre Außenminister vertreten.

Es war der Franzose Laurent ­Fabius, der das Treffen platzen ließ. Den von iranischen und US-am...

Artikel-Länge: 4355 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €