Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
05.11.2013 / Inland / Seite 5

Warnstreik im Kaufhaus des Westens

Ganztägige Aktion von Beschäftigten des Berliner Konsumtempels. Ausstand auch in ReWe-Filialen

Wladek Flakin
Das prächtige Kaufhaus des Westens (KaDeWe) in Berlin läutet gerade mit Ausstellungen in den Schaufenstern und einem riesigen Baum im Foyer die Vorweihnachtszeit ein. Doch die Beschäftigten kommen nicht in Feiertagsstimmung. Am Montag standen bis zu 150 von ihnen vor den Eingängen des traditionsreichen Konsumtempels und verteilten Flugblätter. Die Gewerkschaft ver.di hatte zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. »Wir verkaufen teure Sachen, aber verdienen wenig«, sagte eine Schuhverkäuferin, die anonym bleiben wollte, im Gespräch mit jW.

Im Mai ist der Karstadt-Konzern, dem das KaDeWe gehört, aus der Tarifbindung ausgetreten – eine »Tarifpause« für zwei Jahre sollte eingelegt werden, wie es offiziell hieß. Seit dem Sommer gab es drei Streiktage bei Karstadt, um eine Beschäftigungssicherung und eine Rückkehr zum Tarif zu fordern. Daran hatten KaDeWe-Beschäf...

Artikel-Länge: 2728 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.