Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
26.10.2013 / Inland / Seite 5

Selbständig im Ein-Mann-Betrieb

Noch nie seit 1991 waren weniger Menschen erwerbslos. Doch immer mehr sind prekär beschäftigt

Mirko Knoche
Noch nie waren in Deutschland so viele Menschen auf dem Arbeitsmarkt aktiv wie im Jahr 2012: Fast 44 Millionen Menschen waren als abhängig Beschäftigte und Selbständige berufstätig – oder suchten einen Job. Gleichzeitig ist die Zahl der Erwerbslosen auf 2,3 Millionen gesunken, den niedrigsten Wert seit 1991. Dennoch sind viele vom Arbeitsmarkt abgehängt: Rund eine Million Langzeitarbeitslose suchen seit über einem Jahr eine Stelle. Die Dunkelziffer dürfte weit höher liegen, da insgesamt 3,1 Millionen Menschen Arbeitslosengeld und andere Sozialleistungen beziehen. Lediglich BAföG-Empfänger in der Ausbildung und Eltern in der Babypause sind als freiwillig erwerbslos zu werten. Diese Angaben gehen aus dem Statistischen Jahrbuch hervor, dessen aktualisierte Fassung das Statistische Bundesamt Ende vorige Woche veröffentlicht hat.

Allerdings weicht die Regierungsstatistik erheblich von den Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) ab. Die meldet für 2012 ...

Artikel-Länge: 3354 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.