Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
26.10.2013 / Feuilleton / Seite 12

Nüchterner Rauschzustand

Ganz schön bunt: Der ursprüngliche »Nußknacker« wird in Berlin getanzt

Gisela Sonnenburg
Jenseits von Tapferkeit und Disziplin haben Indianer und Ballettänzer etwas gemeinsam: gesteigerte Wahrnehmungsmöglichkeiten, die ihnen im Ausnahmezustand schier »übermenschliche« Kräfte verleihen. So lernten Indianerkinder früher, Steinwürfen und Pfeilen geschickt auszuweichen, sich lautlos anzuschleichen und leichthin über Gruben und Felsspalten zu hüpfen. Auch Tänzer beginnen als Kinder, ihr Talent auszuprägen. Später, auf der Bühne, befinden sie sich im nüchternen Rausch: auf einer tranceartigen Energiebahn, ähnlich der von Indianern auf der Jagd.

Ein Beispiel für solche kultivierte Ursprünglichkeit gibt jetzt das Berliner Staatsballett in der Deutschen Oper: mit einem neuen, dennoch alten »Nußknacker«. Vasily Medvedev und Yuri Burlaka rekreierten die Urfassung des im Dezember 1892 uraufgeführten Balletts vom Choreographen Lew Iwanow. Oft firmiert das Stück ja als eines von Marius Petipa. Dieser war aber zur Probenzeit erkrankt und überließ die Ausfü...

Artikel-Länge: 4849 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.