Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 23. April 2021, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
25.10.2013 / Ausland / Seite 2

»Die Menschen werden quasi ›gefiltert‹«

Europäische Abschiebepolitik und »Migrationsmanagement« im Spiegel der Politikwissenschaft. Gespräch mit Sonja Buckel

Conrad Wilitzki
Sonja Buckel ist Politikwissenschaftlerin, Juristin und Autorin des Buches »Welcome to Europe« - Die Grenzen des europäischen Migrationsrechts. Sie lehrt an der Uni Kassel.

Im letzten Jahr gab es über 25000 sogenannte illegale Einreisen nach Deutschland. Im letzten Monat waren es 23000. Steht das Dublin-System der »sicheren Drittstaaten« endlich vor dem »Scheitern«.

Ja, aber aus anderen Gründen: Das Dublin-System basiert darauf, daß das Land, in dem Menschen illegalisiert die europäische Grenze übertreten, zuständig für ihr Asylverfahren ist. Das hat dazu geführt, daß jetzt die EU-Grenzstaaten völlig überlastet sind. Die Flüchtlinge kommen in den Staaten an, die besonders unter der Krisenpolitik der EU leiden. Diese sind gar nicht in der Lage, all diese Menschen aufzunehmen. Das habe ich in einem Forschungsprojekt am Beispiel Spanien untersucht. Weil nur die südeuropäischen Staaten verantwortlich waren, rüsteten sie ihre Grenzen auf. Der spanischen Regier...

Artikel-Länge: 4992 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €