1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 17. Mai 2021, Nr. 112
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
25.10.2013 / Ausland / Seite 7

Abwehrkampf gegen Lohnkürzung

Österreich: Gewerkschaft kündigt Streik in Metallindustrie an

Simon Loidl, Wien
Bei den Lohnverhandlungen in der österreichischen Metallindustrie stehen die Zeichen auf Streik. Am Mittwoch kündigte die Gewerkschaft nach dem ergebnislosen Abbruch der Verhandlungen mit den Unternehmern in der Maschinen- und Metallwarenindustrie einen unbefristeten Streik an. Im Zentrum der Verhandlungen steht neben den Lohnerhöhungen die Forderung der Industrie nach einem »Zeitkonto«. Dieses solle das »Ansammeln« von Mehrarbeitszeit ermöglichen, die dann in auftragsschwachen Phasen wieder abgebaut werden könne, so die Unternehmer. Bis zu 167,4 Stunden sollen so nicht mehr als Überstunden gewertet, sondern »gesammelt« und über möglichst lange Zeiträume wieder abgebaut werden können. Die Gewerkschaft spricht von der Abschaffung von Überstundenzuschlägen und somit Lohnkürzungen. Der Vorsitzende des Österreichischen Gewerkschaftsbundes, Erich Foglar, nennt das Modell einen »Etikettenschwindel« und verweist darauf, daß es bei den Kollektivverträgen in der M...

Artikel-Länge: 3865 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €