Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 23. April 2021, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
25.10.2013 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Unter Partnern

Die Lufthansa durfte Polens LOT nicht übernehmen. Jetzt versucht der Branchenriese, die Fluglinie des östlichen Nachbarn niederzukonkurrieren

Reinhard Lauterbach, Nekielka
Die Deutsche Lufthansa will im kommenden Jahr ihr Flugangebot von und nach Polen deutlich ausweiten. Dies soll sowohl durch häufigere Flüge als auch durch größere Maschinen und neue Ziele geschehen. Wie die Zeitung Rzeczpospolita vor einigen Tagen berichtete, peilt Europas größte Airline für 2014 an, ihren Marktanteil in Polen von sieben auf zehn Prozent zu erhöhen.

Das hört sich nicht besonders dramatisch an. Aber die Offensive des Branchenriesen geht klar auf Kosten der polnischen Fluglinie LOT, mit der sie in der Vereinigung »Star Alliance« zusammenarbeitet. Deren Anteil liegt in Polen bei nur noch 28 Prozent. Den Markt in Deutschlands östlichem Nachbarstaat dominieren diverse Billigfluglinien, die sich seit der massenhaften Arbeitsmigration vor allem nach Großbritannien, Irland und Skandinavien stark entwickelt haben. Die Lufthansa ist unter den traditionellen Airlines in Polen hinter der LOT die Nummer zwei.

Die Attacke der deutschen Konkurrenz tri...



Artikel-Länge: 5325 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €