Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 27. Mai 2019, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
15.10.2013 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Deutsche Justiz gegen belgische Ford-Arbeiter

Nach Protestaktion in Köln werden 15 Beschäftigte wegen »besonders schweren Landfriedensbruchs« angeklagt

Daniel Behruzi
Die Demonstration von 250 Ford-Arbeitern aus dem belgischen Genk im November vergangenen Jahres in Köln hat ein juristisches Nachspiel. Gegen 15 Gewerkschafter aus Belgien und einen mit ihnen solidarischen Aktivisten aus Köln wurden Ermittlungsverfahren wegen »besonders schweren Landfriedensbruchs« eingeleitet. Der Mitteilung eines Solidaritätskreises zufolge drohen den Betroffenen bei einer Verurteilung Freiheitsstrafen zwischen sechs Monaten und zehn Jahren.

Anlaß des seinerzeitigen Protests war die Ankündigung des US-Konzerns, seine Fabrik in Genk bis Ende 2014 dichtzumachen. 4300 Jobs stehen im Werk selbst zur Disposition, rund 5000 weitere bei Zulieferern und Dienstleistern. Am 7. November 2012 machten sich deshalb 250 Arbeiter aus Belgien in fünf Bussen nach Köln auf, um vor der dortigen Europa-Zentrale des Autobauers zu protestieren. Zeitgleich fand im Kölner Werk eine Sitzung des Europäischen Betriebsrats statt. Die belgischen Gewerkschafter wurd...

Artikel-Länge: 3977 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €