Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
08.10.2013 / Ansichten / Seite 8

Ostlandfahrer des Tages: Deutsche Bahn

Rudi Pawelka, der frisch aus dem Amt vertriebene Chef der »Landsmannschaft Schlesien«, wird sich mit seinen 73 Jahren wohl keinen neuen Job mehr suchen. Ansonsten könnte er sich bei der Deutschen Bahn bewerben. Denn die steuert künftig von Berlin aus »Breslau, Kattowitz und Krakau« an. Das wären doch Ziele für Pawelka, der sich sowieso nie an Wroclaw, Katowice und Kraków gewöhnen könnte. Er dürfte aber nicht Lokführer werden, auch wenn ihm diese Berufsbezeichnung so besonders gut gefällt, sondern würde als Busfahrer arbeiten. Denn die neuen Ziele steuert die Deutsche Bahn mit Bussen an. Die kennt ihre Züge ja und transportiert die Kunden ...

Artikel-Länge: 2029 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €