Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
01.10.2013 / Inland / Seite 5

Verteidigung greift an

Rechtsanwalt im NSU-Prozeß zieht Glaubwürdigkeit einer Zeugin wegen früherer DKP-Mitgliedschaft in Zweifel

Claudia Wangerin, München
Die Aussage von Veronika von A. war mit Spannung erwartet worden: Sollte sich ihre Beobachtung als richtig erweisen, wäre Beate Zschäpe bei einem der Morde des »Nationalsozialistischen Untergrunds« (NSU) in Tatortnähe gewesen. Anfang April 2006 will die Zeugin sie etwa sieben Kilometer entfernt vom Kiosk des Mordopfers Mehmet Kubasik auf dem Nachbargrundstück ihres Wohnhauses in Dortmund gesehen haben. »Also, wenn Sie nicht ein perfektes Double haben, Frau Zschäpe, dann glaube ich schon, daß ich das so wiederholen kann«, sagte Veronika von A. am Montag vor dem Oberlandesgericht München. Wenn die Hauptangeklagte sich von dieser Aussage nervös machen ließ, dann war ihr das zumindest nicht anzumerken. Ihre Anwälte hielten sich mit konfrontativen Fragen zurück. Ganz anders die Verteidigung des Mitangeklagten Ralf Wohlleben, den die Zeugin dort gar nicht gesehen haben will.

Das Hauptinteresse von Rechtsanwalt Olaf Klemke galt der politischen Vergangenheit der...

Artikel-Länge: 5796 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €