Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
01.10.2013 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Leiharbeiter bleiben

Betriebsrat des Daimler-Werks Untertürkheim setzt 200 Festanstellungen durch. Beschäftigte leiden unter hoher Arbeitsbelastung und Wochenendschichten

Karl Neumann
Im Daimler-Werk Untertürkheim werden 200 neue Jobs geschaffen. Das hat der Betriebsrat bei Verhandlungen über die Gewährung von Sonder- und Wochenendschichten erreicht. Hintergrund ist die enorme Auslastung der Stuttgarter Fabrik, die Motoren, Getriebe, Achsen und andere Komponenten an die Montagestandorte des Konzerns liefert. Gewerkschafter beklagen eine extrem hohe Arbeitsbelastung und fordern weitere Investitionen.

»Uns ist es gelungen, 150 Leiharbeitnehmer fest zu übernehmen. Das ist besonders erfreulich, denn mit einem festen Job bei Daimler haben diese Menschen eine Grundlage für eine sichere Lebensplanung«, erklärte der Untertürkheimer Betriebsratsvorsitzende, Wolfgang Nieke, in einer in der vergangenen Woche vom Unternehmen verbreiteten Stellungnahme. Weitere 50 Jobs sollen demnach mit externen Bewerbern besetzt werden. Zudem sollen 50 Daimler-Beschäftigte aus anderen Werken nach Untertürkheim wechseln. »Die Aggregatefertigung ist hervorragend a...

Artikel-Länge: 5507 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €