Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 10. / 11. April 2021, Nr. 83
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
25.09.2013 / Inland / Seite 5

In den Dreck gezogen

Geschäftspartner des NSU-Mordopfers Theodoros Boulgarides redet im Prozeß Klartext über Polizeiarbeit. Damaliger Ermittler meldet sich krank

Claudia Wangerin, München
Der Schlüsseldienstladen im Münchner Westend war erst 14 Tage vor dem Tod des Mitinhabers Theodoros Boulgarides eröffnet worden. An der Außenbeschriftung deutete nichts auf die griechische Herkunft des 41jährigen hin, der am 15. Juni 2005 das siebte Opfer der rassistischen Mordserie wurde, zu der sich Jahre später der »Nationalsozialistische Untergrund« (NSU) bekannte. »Schlüsselwerk OHG«, eine Festnetztelefonnummer und das Serviceangebot waren dort weiß auf blauem Grund zu lesen. »Es war auch gar nicht geplant, daß der Theo an diesem Tag da war«, sagte sein damaliger deutscher Partner Wolfgang F. am Dienstag vor dem Oberlandesgericht München. Der Tatort liegt an der vielbefahrenen Trappentreustraße, direkt vor dem Laden befand sich eine Bushaltestelle. Als auf Boulgarides geschossen wurde, war es noch hell. Sein Partner fand ihn an dem Sommertag gegen 19 Uhr und verständigte die Notrufzentrale. Bei Tageslicht habe man von außen im Inneren des Ladens nich...

Artikel-Länge: 4860 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €