Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
25.09.2013 / Antifa / Seite 15

»Wut und Trauer zu Widerstand«

In ganz Deutschland gingen Aktivisten im Gedenken an den in Griechenland getöteten Pavlos Fyssas auf die Straße

Claudia Wrobel
Der tödliche Angriff auf den Antifaschisten Pavlos Fyssas in Griechenland durch ein Mitglied der neofaschistischen Chrysi Avgi (»Goldene Morgendämmerung«) vor einer Woche (jW berichtete) hat Linke tief erschüttert. In ganz Griechenland fanden Demonstrationen statt, und auch in einigen deutschen Städten kamen Menschen zusammen, um des getöteten Aktivisten und Hip-Hop-Musikers zu gedenken und ein Verbot der neofaschistischen Partei zu fordern. So wurde bereits am vergangenen Donnerstag unter anderem in Aachen, Düsseldorf und Hamburg spontan demonstriert, am Samstag auch in Stuttgart.

Ebenfalls am Samstag versammelten sich am Mahnmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin nach Veranstalterangaben 300 Personen zu einer Gedenkkundgebung. Unter dem Motto »Berliner Griechen protestieren gegen die ›Goldene Morgendämmerung‹« wurden Reden auf deutsch und griechisch gehalten. Außerdem zeigten Aktiv...

Artikel-Länge: 2849 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk! Am Wochenende für 2,20 €.