Gegründet 1947 Dienstag, 14. Juli 2020, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
24.09.2013 / Ausland / Seite 1

Schweizer wollen weiter dienen

Abschaffung der Wehrpflicht abgelehnt. Tessin: »Vermummungsverbot« in Verfassung

Die Schweizer haben am Sonntag in einem Referendum die Abschaffung der Wehrpflicht mit großer Mehrheit abgelehnt. Rund 73 Prozent der Abstimmenden votierten gegen eine entsprechende Initiative der Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA). Es war bereits der dritte Anlauf der Gruppe gegen den Zwangsdienst bei den Streitkräften seit 1990 gewesen. Diesmal hatten sich von den großen Parteien jedoch nur die Sozialdemokraten (SP) für das Ziel des Referendums ausgesprochen. Selbst die marxistische Partei der Arbeit (PdAS) hatte dazu aufgerufen, mit »Nein« zu stimmen, da eine Berufsarmee keinen Fortschritt darstelle.

Die GSoA räumte ihre Niederlage ein. Viele befürchteten, d...

Artikel-Länge: 2123 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €