Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Dienstag, 21. Mai 2019, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
23.09.2013 / Ansichten / Seite 8

Die Spur des Terrors

Angriff auf Einkaufszentrum in Kenia

Knut Mellenthin
Der Angriff auf ein Einkaufszentrum in der kenianischen Hauptstadt Nairobi am Wochenende ist ein Indiz für die nach wie vor instabile Lage im nördöstlichen Nachbarland Somalia. Die bewaffnete Gruppe, die die Shopping-Meile am Sonnabend überfiel und sich dort am Sonntag immer noch mit einer unbekannten Zahl von Geiseln verschanzt hielt, bestand offenbar aus Anhängern der islamistischen somalischen Organisation Al-Schabab, die sich für die Aktion verantwortlich erklärte.

Kenia ist im somalischen Bürgerkrieg, der nun schon seit 22 Jahren andauert, selbst Partei, seit es im Oktober 2011 Tausende seiner Soldaten in den Süden des Nachbarlands einmarschieren ließ. Mittlerweile haben die kenianischen Streitkräfte dort in Zusammenarbeit mit einer regionalen Miliz einen international nicht anerkannten Pufferstaat, das sogenannte Jubaland, mit dem wirtschaftlich und strategisch wichtigen Hafen Kismajo als Hauptstadt, errichtet.

Die somalische Zentralregierung in M...



Artikel-Länge: 3106 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €