Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
21.09.2013 / Inland / Seite 2

Zweiter Streiktag bei Amazon

600 Beschäftigte aus Bad Hersfeld und Leipzig fordern Tarifvertrag

Simon Zeise
Am zweiten Tag des Arbeitskampfes der Amazon-Beschäftigten kamen in Leipzig etwa 600 Streikende zusammen. In drei Bussen fuhren Arbeiter aus dem Betrieb im hessischen Bad Hersfeld nach Leipzig, um ihre Solidarität zu bekunden und gemeinsam für einen Tarifvertrag einzustehen. Vom Werkstor in Leipzig zogen sie zur Abschlußkundgebung auf den Augustplatz in der Innenstadt.

Marco Alschmer, ver.di-Vertrauensmann bei Amazon in Leipzig, schilderte gegenüber jW die täglichen Arbeitsbedingungen: »Amazon fordert von uns Akkordarbeit, zahlt dafür aber keine Zuschläge. Die Pausen sind zu knapp bemessen, Überstunden werden kurzfristig angesetzt, und in ›Feedbackgesprächen‹ wird dauernd der Druck aufrechterhalten, noch schneller zu arbeiten.«

Während Amazon sich in der Logistikbranche einordnet, fordert ver.di die Eingliederung in einen Tarifvertrag für den Versandhandel. Daß die Geschäftsführung Verhandlungen aus dem Weg gehe, sei »keine Kostenfrage, so...



Artikel-Länge: 3020 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €