Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 10. / 11. April 2021, Nr. 83
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
17.09.2013 / Ausland / Seite 7

Madrid sagt nein

Spanische Regierung verweigert Katalanen Volksabstimmung über Unabhängigkeit

Carles Solà und Mela Theurer, Barcelona
Exakt 50 Tage hat Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy gebraucht, um dem katalanischen Regierungschef Artur Mas auf dessen Anfrage bezüglich der Abhaltung einer Volksabstimmung über die Unabhängigkeit der autonomen Region zu antworten. Offenkundig wollte Rajoy die Aktivitäten rund um den katalanischen Nationalfeiertag am vergangenen Mittwoch abwarten. Deren Höhepunkt, die von 1,6 Millionen Katalanen gebildete 400 Kilometer lange Menschenkette, konnte nichts an der von vielen so erwarteten Antwort aus Madrid ändern. Auf das Angebot von Mas, gemeinsam die Bedingungen für die Durchführung eines Referendums auszuhandeln, ging Rajoy gar nicht erst ein. Statt dessen erklärte er nur seine Bereitschaft zum »Dialog« und warnte, daß eine Loslösung Kataloniens vom spanischen Staat mit »hohen Kosten« verbunden sei.

Die katalanische Regierung hatte auf eine Antwort nach dem Vorbild des britischen Regierungschefs David Cameron gehofft, der auf eine ähnliche Anfrag...

Artikel-Länge: 4108 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €