Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
17.09.2013 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Von Leck zu Leck

Seit einigen Jahren müssen Unternehmen Datenverluste melden. Nach jW-Informationen kam es seit März 2011 zu bundesweit 225 Pannen

Marvin Oppong
Wenn Unternehmen Kundendaten verlieren, müssen sie dies seit einigen Jahren bei der zuständigen Datenschutzbehörde melden. Im Jahr 2009 fügte der Bundestag als Reaktion auf verschiedene Pannen einen entsprechenden neuen Paragraphen in das Bundesdatenschutzgesetz ein. Danach müssen so genannte »nichtöffentliche Stellen«, worunter auch Unternehmen fallen, der zuständigen Datenschutzbehörde unverzüglich Meldung machen, wenn personenbezogene Angaben unrechtmäßig übermittelt und dadurch »schwerwiegende Beeinträchtigungen für die Rechte oder schutzwürdigen Interessen der Betroffenen« drohen. Behörden hingegen sind bislang nicht verpflichtet, Datenlecks zu melden.

Die neue Regelung im Bundesdatenschutzgesetz soll vor allem der Transparenz dienen und weitere Schäden verhindern, wenn es zu diesbezüglichen Pannen gekommen ist. Die Unternehmen sollen dazu gebracht werden, ihre Bestände hinreichend zu sichern. Dieser Zeitung liegen Informationen über 225 Datenpannen...

Artikel-Länge: 5203 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €