3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Wednesday, 8. February 2023, Nr. 33
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
04.09.2013 / Feuilleton / Seite 12

So etwas baut auf

Wie fühlt man sich als Herrschender im Niedergang? »Agonie« am Deutschen Theater Berlin

Anja Röhl
Am Deutschen Theater in Berlin hängt zum Auftakt der Spielzeit ein riesiges Plakat, auf dem sich ein Mann vor dem Strahl eines Wasserwerfers duckt, darunter in Großbuchstaben »Demokratie«. Drinnen laufen in Endlosschleife Bilder von Blockupy- und anderen Demos. Schwerbewaffnete Polizisten stürmen auf ungeordnet Dasitzende zu, prügeln auf sie ein, dazu Sätze aus Stücken wie »Der Staat besteht nicht, wenn einer alle unterjocht«. In 24 Premieren will das Haus der Frage nachgehen: »Was ist die Schwelle, von der an eine Auseinandersetzung in einer Demokratie als das benannt wird, was sie nicht sein soll, Krieg?«

Am Sonntag wurde »Agonie« zum ersten Mal aufgeführt, Untertitel: »Ein zaristisches Lehrstück über die letzten Tage der Romanows«, Regie: Tom Kühnel und Jürgen Kuttner. Es geht um die Schwäche einer Großmacht vor dem Umsturz. Mir war danach. So etwas baut auf, dachte ich mir, wo das Kapital auf allen Sendern nur immer weiter zu triumphieren scheint. Im...

Artikel-Länge: 4113 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €