Gegründet 1947 Montag, 24. Februar 2020, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
26.08.2013 / Feuilleton / Seite 13

So brutal das klingt

Zum 5. Todestag des Schriftstellers Christian Geissler

Gerhard Hanloser
Am 26. August 2008 ist der Schriftsteller Christian Geissler im Alter von 80 Jahren in seiner Geburtsstadt Hamburg gestorben. Als einer aus der »Flakhelfergeneration« hatte er noch am Zweiten Weltkrieg teilgenommen. 1949 nahm Geissler in Hamburg ein Studium der evangelischen Theologie auf, bei dem es ihn nicht lange hielt. 1950 wurde er kaufmännischer Lehrling in einem Industriebetrieb, 1951 ging er für ein halbes Jahr nach England, war Landarbeiter. 1952 setzte er sein Theologiestudium an der Universität Tübingen fort. 1953 konvertierte er zum Katholizismus und wechselte zum Studium der Philosophie und Psychologie an die Universität München. 1956 brach er das Studieren endgültig ab, wurde Redakteur der kirchenkritischen Werkhefte katholischer Laien und freier Schriftsteller.

Geissler sah seinen Übertritt zur katholischen Kirche als ein Schutzsuchen, ein erstes Heraustreten aus Unsicherheit und Angst: »Es gibt Unveränderbares, es gibt Unverletzliches, da...

Artikel-Länge: 6063 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €